Was bedeutet Suchterkrankung?


Ausflug der 9ten Klassen der Barbarossa Mittelschule Erlenbach am Main in das Bezirkskrankenhaus Lohr am Main


Am 16. Januar 2024 begaben sich die drei neunten Klassen der Barbarossa Mittelschule Erlenbach am Main zu einem aufschlussreichen Besuch in das Bezirkskrankenhaus Lohr am Main. Der Ausflug bot den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die unterschiedlichen Facetten von Suchterkrankungen sowie in verschiedene Bereiche der Therapie der Institution.


Die Schülerinnen und Schüler wurden zu Beginn herzlich von der stellvertretenden Stationsleitung Elke Räder und vom stellvertretenden Pflegedirektor Helmut Schmitt empfangen und begrüßt. Anschließend startete das vielfältige Programm mit einem Vortrag der Fachkrankenschwester und stellvertretenden Stationsleitung Elke Räder, die auf einer Entgiftungsstation arbeitet. Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen Einblick in die Pflege und Betreuung von Patienten im Entgiftungsprozess. Die Krankenschwester erklärte die Herausforderungen dieses Bereichs und betonte die Bedeutung von Einfühlungsvermögen und professioneller Unterstützung. Die nachfolgenden Vorträge wurden von Herrn T. und Herrn O. gehalten, die über ihre Erkrankung berichteten. Durch die unverblümte Erzählung ihrer Lebensgeschichte schafften es beide den Schülerinnen und Schülern ein realistisches Bild über das Leben einer suchterkrankten Person zu vermitteln. Die emotionalen Einblicke in die Welt der Suchterkrankungen gaben den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit individuelle Herausforderungen auf dem Weg zur Genesung zu verstehen. Die Vortragsreihe endete mit dem Psychologen Cyril Counot, der wissenschaftliche Aspekte einer Suchterkrankung beleuchtete. Er ergänzte die persönlichen Perspektiven durch fachliche Einsichten und erklärte die psychologischen Aspekte von Suchterkrankungen.


Nach den Vorträgen erhielten die Schülerinnen und Schüler eine fachkundige Führung durch die verschiedenen Therapieeinrichtungen des Krankenhauses, durch die Berufsfachschule sowie über das gesamte Gelände. Diese Führung ermöglichte es den Jugendlichen, die Struktur und Organisation einer Einrichtung für psychische Gesundheit besser zu verstehen. Die Schülerinnen und Schüler konnten auch die Bedeutung von Therapieangeboten und rehabilitativen Maßnahmen nachvollziehen.


Die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schülerinnen und Schüler waren sehr dankbar für die umfassenden Einblicke und die gelebte Offenheit, die dazu beigetragen haben, das Bewusstsein für psychische Gesundheit und Suchtproblematiken zu schärfen. Solche Exkursionen sind von unschätzbarem Wert für die Schülerinnen und Schüler, da sie nicht nur theoretisches Wissen vermitteln, sondern auch Verständnis und Empathie fördern.


Die Barbarossa- Mittelschule bedankt sich recht herzlich bei allen Mitwirkenden und die große Gastfreundschaft. Wir kommen gerne wieder!

Fasching in der OGTS

In den Offenen Ganztagsschulen wurde in der Woche vor den Ferien auf närrische Weise die fünfte Jahreszeit begrüßt.

Die OGTS feierte gleich eine ganze Woche. An jedem Tag gab es eine besondere Faschingsaktion.

Der Montag begann mit Partyspielen, wobei das Schokokusswettessen besonders beliebt war. Der Dienstag stand im Zeichen der Kreativität. Faschingsmasken wurden kunterbunt und mit viel Fantasie gestaltet und verwandelten die Schüler und Schülerinnen in Fabelwesen. Glitzertattoofans kamen am Mittwoch auf ihre Kosten.

Den Abschluss bildete der Donnerstag. Bei Partymusik wurde in der Faschingsdisco getanzt bis der Schulgong das Ende des OGTS-Nachmittags ankündigte.

Verabschiedet wurden die Faschingsfeiernden mit lauten Helau-Rufen und vielen süßen Leckereien.

Mit guter Laune und ausgelassener Stimmung geht es jetzt in die Ferien.

Weihnachts-Völkerballturnier der Klassen 5 – 9 am 11.12.23

Am Montag, den 11.12.23 fand das heiß begehrte Weihnachts-Völkerballturnier, unter der Leitung der Sportbeauftragen J. Kehrer und D. Kneisel, statt.

Schüler:innen der 5. – 9. Klassen nahmen in gemischten Mannschaften daran teil.

Nach vielen spannenden Spielen standen die Sieger fest:

WK 5 – 6:

1. Platz: 6a

2. Platz: 6b

3. Platz: 5a

WK 7 – 9:

1. Platz: 9cM

2. Platz: 8a

3. Platz: 8b

Jede Mannschaft erhielt eine Urkunde und der 1. Platz zusätzlich den Wanderpokal der BMS.

(Verfasser FL D. Kneisel)

Halloween in der OGTS

Spinnenweben, leuchtende Mumien und viele gruselige Gestalten wurden in der OGTS gesichtet.

Spukt es in der Barbarossa-Schule?

Treiben Untote ihr Unwesen?

Was war da los?

Die Schüler*innen der OGTS feierten mit ihren Betreuer*innen am Donnerstag vor den Ferien eine gruselig schaurig schöne Halloween-Party.

Dazu musste auch die Deko stimmen. Bereits Tage davor wurden Gläser mit Mullbinden und Wackelaugen zu leuchtenden Mumien. Spinnen aus Papptellern mit vielen Augen und Beinen aus Pfeifenputzern baumelten von der Decke und verzierten die vielen Spinnennetze.

Und damit die Betreuer*innen nichts Saures zu befürchten hatten, gab es natürlich ganz viel Süßes.

Von den Schüler*innen gebastelte Geister, Vampire und Fledermäuse wurden mit schokoladig süßem Inhalt gefüllt.

Kekse bekamen Beine aus Salzstangen und wurden so zu Spinnen.

Abgehackte Finger mit vieeel Blut (Hot Dog mit Ketchup), Mandarinenfratzen, süßes Popcorn und Halloween Donuts versorgten die hungrigen Feiernden.

Ein großes Dankschön geht an Alya, Kinda und Rebekka für die Verwandlung der Schüler*innen und Betreuer*innen in gruselige Gestalten.

Eine gelungene Party und ein schöner Abschluss vor den Ferien.

OGTS Team

6. Platz beim Landkreissportfest der Leichtathletik

Am 12.07.23 wurde wieder das Landkreissportfest Leichtathletik der Mittelschulen in Elsenfeld ausgetragen. Von 12 teilnehmenden Mannschaften konnten wir den 6. Platz mit 6613 Punkten in der Wettkampfklasse III und den 8. Platz mit 5836 Punkten in der Wettkampfklasse IV erreichen.

Unter der Betreuung der Sportlehrkraft D. Kneisel und L. Färber wurde ein 3-Kampf in den Disziplinen Lauf, Sprung und Wurf durchgeführt.


In der Einzelwertung überzeugten bei den Mädchen Josefina Matulla (WK IV) mit dem 19. Platz und Neele Bienlein (WK III) mit dem 21. Platz

Bei den Jungen Mohammed Essa (WK IV) mit dem 11. Platz und Ioannis Karailias (WK III) mit

dem 5. Platz.

Wir gratulieren den erfolgreichen Athlet:innen.

(Verfasser FL D. Kneisel)

Bundesjugendspiele der BMS am 26.05.23

Nach langer Pandemiepause konnten wir endlich wieder unter guten Wetterbedingungen die Bundesjugendspiele, unter der Leitung der Sportbeauftragen J. Kehrer und D. Kneisel, durchführen.

199 Schüler:innen nahmen am 3-Kampf in den Disziplinen Lauf, Sprung, Wurf und dem abschließendem Staffellauf teil.

28 Ehrenurkunden und 52 Siegerurkunden haben sich die Schüler:innen „erkämpft“.

Herzlichen Glückwunsch!

(Verfasser FL D. Kneisel)

Fussballturnier der Klassen 5 – 9 am 17.07.2023

Auch dieses Jahr haben wir wieder das heiß begehrte Fußballturnier, unter der Leitung der Sportbeauftragen J. Kehrer und D. Kneisel, durchgeführt.

Als Schiedsrichter waren die Sportlehrer Herr Eckert, Herr Kehrer und Herr Kneisel aktiv, die die Spiele souverän leiteten.

Nach 10 spannenden und fairen Spielen standen die Sieger fest:

Wettkampfklasse 5/6:

1. Platz:                              6a

2. Platz:                               5b                         

3. Platz:                               5a

Wettkampfklasse 7/8/9:

1. Platz:                              7b

2. Platz:                               7a                          

3. Platz:                               8bM

Jede Mannschaft erhielt eine Urkunde und der 1. Platz zusätzlich den Wanderpokal der BMS.

Abwechslungsreiche Alternativ-Angebote, wie der hauseigene Cocktailstand, der Schüler-Pausenverkauf und Akrobatikangebote rundeten das Programm ab.

(Verfasser FL D. Kneisel)

Treppenhaus unter Wasser an der Barbarossa-Mittelschule in Erlenbach

In Erlenbach fand in den Wochen vom 27.02.2023 bis zum 15.03.2023 die zweite Malaktion im Rahmen der Schulhausgestaltung statt. Mit Unterstützung der beiden Künstlerinnen Sabine Stellrecht-Schmidt und Simone Wind vom Kunstnetz Miltenberg und den Lehrerinnen und Lehrern Natascha Dölger, Evelyn Klotz, Annemarie Werner und Thomas Scherer gestalteten Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen das zweite Treppenhaus ihrer Schule unter dem Motto „Leben unter Wasser“.

Die teilnehmenden Kinder waren Freiwillige aus den Klassen fünf bis sieben und der Deutschklasse. Zuerst suchten diese einzelne Motive aus. Anschließend stimmte die Gruppe demokratisch darüber ab, welche Meeresbewohner verwendet werden sollten.

Die Konturen der Motive wurden dann auf Folie übertragen und mit Hilfe eines Overhead-Projektors mit Bleistift auf Spanplatten nachgezeichnet. Das darauffolgende Aussägen der Formen war eine Herausforderung, bei der die Erwachsenen helfen mussten. Ansonsten arbeiteten die Schülerinnen und Schüler meist selbstständig an den einzelnen Kunstwerken. Die ausgesägten Objekte wurden noch geschliffen und grundiert, dann konnten die Motive vollständig übertragen und ausgemalt werden.

So entstanden viele sehr unterschiedliche und bunte Unterwassergestalten, die im inzwischen teilweise blau gestrichenen Treppenhaus nur noch an den richtigen Stellen montiert werden mussten. Hierbei half Armin Berres, der Hausmeister der Schule tatkräftig mit.

Die teilnehmenden Kinder fanden das Projekt aus ganz unterschiedlichen Gründen toll: Neben der abwechslungsreichen Arbeit mit verschiedenen Materialien und Arbeitstechniken, von Sägen und Schleifen über Grundieren und Zeichnen bis zum abschließenden Ausmalen und Platzieren der Kunstwerke, gab es auch Kinder, die vor allem die jahrgangsübergreifende Zusammenarbeit schätzten.

Offenes Ganztagsangebot

Sehr geehrte Eltern/Erziehungsberechtigte,

hiermit teilen wir Ihnen den Termin für eine fristgerechte Kündigung der OGTS mit, wie Sie es auch in Ihrem Vertrag unter Punkt 3 nachlesen können:

Wollen Sie vor dem Ende der gebuchten Mittelschulzeit an unserer Schule die Betreuung Ihres Kindes / Ihrer Kinder in der offenen Ganztagsschule beenden, müssen Sie fristgerecht schriftlich kündigen! Die Kündigung für das folgende Schuljahr 2024/2025 muss aus Gründen der Bedarfs-, Organisations- und Personalplanung spätestens zum

01. März 2024

im Sekretariat abgegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Simone Schiller R´in