Zum letzten Mal …

In einer großen gemeinsamen Feier mit allen Schülerinnen und Schülern, Lehren und Elternbeirat fand am letzten Schultag die Verabschiedung vom alten Schulhaus statt.

Zunächst gab es zum Schuljahresende die traditionelle Besinnung, dann die Ehrungen der Gewinner des EM-Tipp-Spiels sowie die Ehrungen der Sportler, die am Kreissportfest teilgenommen haben. Wieder musste sich die Schulgemeinschaft von verdienten Lehrkräften verabschieden, die entweder in den Ruhestand gingen oder an einen anderen Schulort "versetzt" wurden.

Zum Schluss gab es eine große Gaudi als alle Schülerinnen und Schüler in einem symbolischen Akt von den Lehrkräften und den Elternbeiratsmitgliedern aus der alten Barbarossa-Mittelschule geworfen wurden.

123456

„Der Letzte macht das Licht aus“

Zum letzten Mal wurden nach 45 Jahren in einer feierlichen Verabschiedung 48 Schülerinnen und Schüler der drei neunten Klassen in der alten Barbarossa-Mittelschule verabschiedet, denn das neue Schuljahr beginnt für die gesamte Schulfamilie im völlig neuen Schulgebäude. Mit etwas Wehmut blickten Schulleiter Michael Hren, Helmut Monert (Stellvertreter des Bürgermeisters Michael Berninger der Stadt Erlenbach) und Elternbeiratsvorsitzende Olga Gruber in ihren Reden auf das Verlassen der alten Schule hin. Schulleiter Hren deutete an, dass die letzten Entlassschüler in die Schulgeschichte eingehen werden. „Es gibt Berge, über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter“ gab Michael Hren den Schülern mit auf den Weg. Die erste Hürde haben alle bestanden, aber es gibt im Leben noch weitere, die es zu überwinden gilt. Niemand solle auf seinem Lebensweg den Mut verlieren. Helmut Monert machte allen viel Hoffnung als er sich an einen ehemaligen Schüler erinnerte, der für viel Aufregung in der Schule sorgte, aber dann seinen festen Platz im Leben fand. Von den 37 Teilnehmern am qualifizierenden Mittelschulabschluss haben 16 bestanden, das sind 43 %. Schulleiter Michael Hren betonte, dass der „Quali“ auch in diesem Schuljahr nicht hergeschenkt wurde, ihn musste man sich mit viel Mühe erarbeiten. Es wurde auch niemand im Vorfeld der Prüfungen aussortiert, alle durften sich dieser besonderen Leistungsfeststellung unterziehen. In der einzigen Praxisklasse des Landkreises haben von elf Schülern acht Schüler einen Schulabschluss erlangt, das sind 73 Prozent. Ein Großteil der Abschlussschüler beginnt eine Ausbildung, besucht eine weiterführende Schule oder besucht eine Maßnahme der Arbeitsagentur. Helmut Monert überreichte jedem der besten Schüler einen Gutschein der Stadt Erlenbach als Geschenk, Olga Gruber überreichte vom Elternbeirat ein Geldgeschenk.

Durch das kurzweilige Programm des Abends mit Liedern von Johannes Hösselbarth und der Klasse 5a, Foto-Show und Vorführungen führten die Schülersprecher Sabrina Resch und Ümit Cetin(beide 9a). Alper Koyun und Gamze Yüksel hielten als Klassensprecher die Rede für die 9b, Emre Durukan und Kevin Lüdke sprachen für die 9cP. Das kulinarische und opulente Buffet wurde von Konrektorin Simone Schiller mit ihrer Catering-AG bereitgestellt und leitete den geselligen Ausklang ein.

1

Die Abschlussschüler.:

Klasse 9a (Klassenlehrerin Bärbel Alt):

Denis Ahmedov, Jonas Börger, Marcus Breier, Ümit Cetin, Ilknur Demirkiran, Catherine Fesel, Mick Fesel, Florian Gräbner, Mehmet Ical, Vanessa Kehlenbach, Shawnee Kollmann, Mert Kurt, Enes Makul, Enrico Morweiser, Zümre Özkan, Marcel Pfeifer, Sabrina Resch, Birol Say, Gregori Vedotov, Ibrahim Yildiz

 

Klasse 9b (Klassenlehrerin Simone Schiller):

Melisa Akyüz, Nico Arndt, Angelina Braun, Marco Grande, Alexey Grizenko, Nadine Hackstätter, Celine Heck, Kamil Jajuga, Mert Kanyilmaz, Deniz Kara, Esra Karacavus, Alper Koyun, Timo Ludwig, Paul Neumann, Divine Ngongo, Elif Oktay, Robert Zotov

 

9cP (Praxisklasse: Klassenlehrer Christian Geßner):

Jibrill Abdi, Özberk Aydin, Ismail Cencik, Emre Durukan, Niklas Hubacek, Mert Kisa, Marcel Klein, Kevin Lüdke, Jonathan Lyngen, Alexander Pfähler, Rima Jaber

 

Die besten Quali-Abschlussschüler:

Marcus Breier (9a) 1,61; Timo Ludwig (9b) 2,38; Nadine Hachstätter (9b) 2,44; Kamil Jajuga (9b) 2,44

 

Die besten Schüler der Praxisklasse:

Jonathan Lyngen 1,8; Mert Kisa 1,8; Alexander Pfähler 2,2

2

3